Laden ...
Slide background
bei alpha beta
Schulung

Resilienz - Tagesseminar

Themen des Seminars:

Was ist Resilienz

Der Begriff Resilienz kommt aus der Materialwirtschaft und beschreibt die Fähigkeit eines Körpers, sich unter Druck zu verformen und dann wieder in die Ursprungsform zurückzukehren. Auf eine Führungskraft bezogen heisst das: Resilienz ist ein Prozess, der dem Menschen ermöglicht, die Aufgaben und Herausforderungen erfolgreich und aktiv zu bewältigen. Resilienz ist dabei kein Status quo! Resilienz kann gezielt gefördert werden.

Die US-amerikanischen Wissenschaftler Karen Reivich und Andrew Shatté erarbeiteten im Jahr 2003 in ihrem Buch «The Resilience Factor» die sieben Faktoren, die dem Menschen beim Bewältigen von Veränderungen helfen können. Dabei handelt es sich um die Faktoren Akzeptanz, Opti­mismus, Opferrolle verlassen, Übernahme von Verantwortung, Netzwerk, Lösungs­orientierung und Zukunftsplanung und diese sieben Säulen müssen in einem Gleichgewicht stehen.

Resilienzprozess

Resilienz ist kein Status quo. Die eigene Resilienz ändert sich dauernd. Resilienz ist ein permanenter Anpassungs- und Entwicklungsprozess auf die täglichen Herausforderungen und das Gute dabei ist, dass dieser Prozess beeinflussbar ist.

Stressoren

Stressoren sind Teil des Resilienzprozesses. Jedes Ereignis kann ein Stressor resp. ein Stressfaktor sein. Das Ereignis resp. der Stressor kann dann auf 3 Arten wahrgenommen werden: als Bedrohung, als Verlust  oder als Herausforderung. Diese 3 unterschiedlichen Wahrnehmungen bringen den Resilienzprozess in Gang.

Chronischer Stress

Stress macht grundsätzlich nicht krank. Bei Gefahr und dazu gehört auch der Stress, setzt der Körper einen immer gleichen Mechanismus in Gange.

Antreiber-Test

Streng dich an, beeil dich, mach es jedem Recht, zeige Stärke, sei perfekt. Was hast du für Glaubenssätze? Der Antreibertest kann dir Antworten geben.

Meine Ressourcen - mein Tank

Je grösser unser Bestand an Ressourcen ist, desto eher ist es uns möglich, den Verlauf des Resilienzprozesses positiv zu gestalten. Diese Ressourcen sind unsere Tankstellen. Hier holen wir uns die Kraft, die täglichen Herausforderungen anzunehmen und erfolgreich zu meistern.

Wege zu einem Resilienzaufbau

resilienzaufbau.png

Aufgrund der sieben Säulen der Resilienz, nebenstehend als Treppe dargestellt, versuche ich einige Ansätze zu definieren, die Resilienz zu verbessern mit dem Ziel, unsere Ressourcen zu stärken und unsere Tankstellen aufzufüllen.

Resilienz als Burnoutprävention

Chronischer Stress, die Arbeitswelt und die Rollenerwartungen können in ein Burnout gipfeln.  Welcher Bereich in welchem Umfang für ein Burnout verantwortlich ist, ist bei jedem Menschen unterschiedlich. Somit gibt es auch kein Patentrezept gegen ein Burnout. In gewissen Lebensbereichen können wir auftanken, in anderen Lebensbereichen benötigen oder verlieren wir Energie.

Life-Balance

Das Leben besteht nicht nur als Work und Life. Auch Work ist Lebenszeit.

Meine Stressoren

Da kann das Fass schon mal zum Überlaufen kommen. Es kann auf den Magen schlagen und unter die Haut gehen. Vielleicht haben Sie plötzlich auch die Nase gestrichen voll oder die Luft ist Ihnen weggeblieben.

Motivation

Motivation ist das Natürlichste auf der Welt. Wir alle kommen hochmotiviert auf die Welt!

Infos

Seminarleitung:
Urs Spreng dipl. Coach SCA

Dauer:
1 Tag

Zeit:
08.30 Uhr - 16.30 Uhr (1 Stunde Mittagspause)

Kosten:
CHF 300.– pro Person

Seminarort:
Mühle, 3452 Grünenmatt

Skript, Material und Pausenverpflegung sind inbegriffen. (Keine Mittagverpflegung)

Dieses Seminar hat mich ermutigt / mir ermöglicht, meinem Ziel – Berufswechsel – näher zu kommen. Danke dafür!

N. Sulcova / Coachinglehrgang

Slide background

Kursübersicht

Aktuelle Kursdaten

alpha beta grünenmatt

Mühle 1313
3452 Grünenmatt

034 431 61 16

Kontaktformular